Blog Image

Val Grande und Ossola

ein Blog ganz und gar meiner Wahlheimat - dem Parco Nazionale Val Grande - gewidmet...

Aktuelles über Wege, Hütten und schlicht und ergreifend ein Leben in und von der größten Wildnis Italiens. Hier gibt es eine Menge nützliche Infos zur Situation im Park und den einen oder anderen Tipp für diese oder jene Route... Für Führungen stehe ich JEDERZEIT zur Verfügung - weitere Infos auf www.piemont-trekking.de

neue Karte „7 Valle Antrona“

Karte Posted on 15/03/2021 15:25

Auch das für seine Eisenerzminen, Wasserkraftwerke und Steinböcke berühmte Valle Antrona wird von den Geo4Map-Karten abgedeckt, und auch diese Ausgabe wurde komplett überarbeitet.

Ich selbst war insbesondere im Val Loranco, auf dem Hang über Viganella und Seppiana sowie im Val Brevettola aktiv und habe aus diesen Gegenden zahlreiche Daten und Korrekturen geliefert.

Ein ebenfalls von mir durchstöbertes und auf der alten Ausgabe doch recht fehlerhaft wiedergegebenes Gebiet ist jenes zwischen Cheggio, Antronapiana und dem Pizzo Ciapè.

Die Besteigung des zentral gelegenen Gipfels mit seinem entsprechend grandiosen Rundumblick ist nicht besonders anspruchsvoll (T3+), doch die Markierungen des C20 sind alt und verblasst und man läuft Gefahr, die Route rasch zu verlieren. Umso wichtiger ist die korrekte Darstellung auf der Karte.

Es war mehr als ein Ausflug nötig, um sämtliche Wege der Gegend aufzuspüren bzw. einige als falsch oder endgültig verloren zu kommunizieren. Nichts desto trotz bleibt auch mit der aktuellen Karte im Gepäck ein gewisser Spürsinn nötig. Doch das ist ja auch das Faszinierende am Ossola: keine Wanderautobahnen und jede Menge Wildnis!

Einige Fotos dieser Unternehmungen gibt es hier und hier.



neue Karte „6 Anzasca Ost“

Karte Posted on 11/03/2021 17:09

Um das lange Valle Anzasca komplett abzudecken, braucht es zwei Karten im Maßstab 1:25’000. Das Blatt Nummer 6 gibt den östlichen Teil von Piedimulera bis Vanzone wieder und enthält auch das obere Val Strona, den Bereich des Nationalparks Val Grande zwischen Premosello und Beura sowie einen großen Teil des Valle Antrona.

Korrigiert wurde insbesondere die Gegend südlich von Vanzone (Pizzetto, Rausa), die Südflanke der Colma dei Prei (die ich regelrecht durchwühlt habe, hier fehlt nicht mehr viel, weder Wege noch Namen), die Gegend um Cimamulera und Teile des Val Segnara. Zudem wurden zahlreiche alte Namen im Val Baranca eingefügt. Und sogar eine Kleinigkeit zwischen Colloro und Vogogna hinzugefügt.

Exemplarisch für die Verbesserung der Karte stelle ich den Aufstieg zur Cima Strighet aus dem Val Segnara vor.

Die doch recht „handgemalte“ Routenführung auf der alten Karte wurde komplett korrigiert. Es geht auf gutem und vom Bauern von Corbazolo regelmäßig gepflegtem Weg durch steile Hänge bis zur Alpe Broint. Die Schweizer Landeskarte gibt hier einen Aufstieg entlang des Rückens via Graiccia an, dieser Abschnitt ist jedoch verfallen. Nun hält man sich stets leicht südwestlich des mitunter schroffen Grates, um letztlich über einfache Wiesenhänge zum Gipfel aufzusteigen. Einige Abschnitte sind ausgesetzt und der Pfad ist schmal (daher jetzt auch punktiert, T4-, sonst T3 bis T3+, bis Corbazolo T2).

Auch jenseits des Gipfels wurden die Wegführungen berichtigt. Möchte man in Richtung Piedimulera absteigen, muss man dem Rücken noch ein gutes Stück in Richtung Süden folgen, bis man auf den markierten A47 trifft (T3+). Dies ist einfacher als direkt zum Colle Strighet abzusteigen (T4).

Hier gehts zur kompletten Fotogalerie.



neue Karte „5 Anzasca West“

Karte Posted on 08/03/2021 19:16

Wir rutschen hier langsam aber sicher in einen mehrwöchigen totalen Lockdown, also habe ich jede Menge Zeit, nun regelmäßig eine der neuen Wanderkarten von Geo4Map vorzustellen.

Sie sind derzeit noch nicht erhältlich (die letzten Korrekturen wurden erst diese Woche übernommen, sie sind daher noch gar nicht gedruckt). Sobald das der Fall sein wird, gebe ich hier im Blog Bescheid. Geplant ist Ende März oder Anfang April.

Heute also Karte Nummer 5, die das westliche Valle Anzasca von Vanzone bis zum Monte Rosa abdeckt.

Vorstellen möchte ich eine eindrucksvolle Rundtour in den steilen Flanken über Pestarena. Dort gibt es eine erstaunlich gut markierte Route, die meines Wissens auf keinen anderen Karten auftaucht. Sie führt von Pestarena über die Alpe di Garda zu einigen namenlosen Ruinen (ehemalige Unterstände von Schäfern) auf 2200m mit fantastischer Aussicht auf die gegenüberliegenden Bergketten und den Monte Rosa. Der Abstieg, stets durch steiles und wildes Gelände, erreicht die weitläufige Alpe Cicerwald, von wo eine großzügige Mulattiera nach Borca hinabführt. Trotz der rot-weißen Markierungen sind ein guter Orientierungs- und Spürsinn sowie eine ordentliche Portion Bergerfahrung für diese Tour unerlässlich (nach SAC-Skala T4).

Auf diesem Kartenausschnitt wurde der Wegbeginn in Pestarena, die Wegführung nach Garda und bei Cicerwald sowie die Klassifizierung nach Garda korrigiert. Eingefügt ist der anspruchsvolle Abschnitt über die Ruinen bei 2100m, 2200m und der Alpe Torre.

Und hier noch ein paar Fotos zu dieser schönen, wilden, anspruchsvollen Runde (hier gehts zur kompletten Fotogalerie):

Auf dieser Karte gibt es natürlich noch viele weitere Korrekturen und Aktualisierungen, wie auf allen anderen Neuerscheinungen auch. Insbesondere wurden die Wegführungen rund um Belvedere, Stabioli, den Pizzo San Martino und auf der Strà Granda aktualisiert.



Karten gehen in den Druck

Karte Posted on 07/03/2021 14:33

Die Ortsbegehungen und Erhebungen für die Neuauflagen der Karten sind abgeschlossen, demnächst werden die Drucker angeworfen.

„Abgeschlossen“ bedeutet natürlich nicht, dass es keine Wege, Ruinen oder Namen mehr zu entdecken gäbe. Doch für die aktuellen Neudrucke ist die Zeit abgelaufen und all das, was ich ab jetzt aufzeichnen werde, kommt dann in die nächste Auflage.

Das war dann also der (so ziemlich einzige) positive Effekt der Pandemie und meiner dadurch bedingten quasi Arbeitslosigkeit als Guide. Viel Zeit, die ich gerade im Sommer und Herbst normalerweise nicht habe und nun in Ortsbegehungen investieren konnte. Dadurch war es letztlich ein sogar intensiveres Bergjahr als sonst.

Wer sich wundert, warum in meiner Fotogalerie während eines bestimmten Zeitraums viele Touren in derselben Ecke auftauchen (wie zum Beispiel derzeit im Valle Anzasca), dann liegt das daran, dass ich oft bestimmte Gegenden mehr oder weniger komplett „abgrase“, um dort nichts zu übersehen.

Für all das war und bin ich so gut wie immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, was mit etwas Planung, Fantasie und Geduld auch im Ossola erstaunlich gut klappt. Und vor allem bequem, günstig und umweltschonend ist. Wer das auch einmal ausprobieren möchte: aktuelle Fahrpläne gibt es beim Busunternehmen Comazzi.

Zuhause wartete dann noch jede Menge Büroarbeit auf mich, denn die Rohdaten wollen ja auch auf die Karten übertragen werden.

Abgesehen von den Val-Grande-Karten 14 und 15, die bereits im September erschienen sind, wird es also in ein paar Wochen von Nummer 5 bis 19 alle Ausgaben, die das Ossola abdecken, in neuem und aktuellem Gewand geben. Das bedeutet eine deutlich verbesserte Grafik und eben auch einen komplett überarbeiteten Inhalt.

Bei einigen Blättern handelt es sich um quasi komplett neue Karten. Waren sie bisher noch recht grob erarbeitet und mit Fehlern gespickt, sind sie nun aktuell und zuverlässig. Besonders stolz bin ich dabei auf die Nummern 8 (Val Bognanco) und 9 (Val Divedro und Valle Antigorio), für die ich praktisch jeden Quadratmeter unter die Lupe genommen habe. Komplett fehlerfrei werden auch diese nicht sein, dazu ist das Projekt mit nun vier Jahren immer noch zu jung, doch allzu viele und vor allem grobe Unstimmigkeiten sollten nicht mehr enthalten sein.

Ich werde nun hier im Blog regelmäßig eine dieser Karten vorstellen. Mit jeweils einer Besonderheit (Wege, Namen…), die man anderswo vergeblich sucht.

Und ihr erfahrt dann natürlich auch, wann sie im Handel erhältlich sein werden.



Arbeit für die Karten

Karte Posted on 03/11/2020 09:52

Die Saison, wenn man das so nennen kann, wurde durch die allgemein bekannte Situation frühzeitig beendet, und so bin ich weiter dabei, im Rahmen meiner Tätigkeit als Ortsbegeher die Geo4Map-Karten des gesamten Ossola zu verbessern. Zum Glück darf ich eben wegen dieser Aufgabe auch weiterhin unterwegs sein, trotz Ausgangssperre.

Momentan ist für Ende Jahr der Neudruck der Karten 5 (Anzasca West), 8 (Bognanco), 10 (Devero), 11 (Formazza), 12 bzw. 19 (Isorno bzw. Vigezzo), 13 (Cannobina) und 17 (Mottarone) geplant.

Viele dieser Karten decken auch die umliegenden Gebiete ab (zum Beispiel die 8 auch das Valle Antrona und das Val Divedro), so dass ich nicht nur speziell in den genannten Gebieten unterwegs bin.

Die Karte 8 ist mehr oder weniger komplett, im Val Bognanco selbst dürfte nichts mehr fehlen und so können wir bald eine vollständig überarbeitete und vor allem korrekte Karte präsentieren. Auch in der Flanke des Val Divedro wurden zahlreiche Fehler korrigiert und neue Wege eingetragen. Ebenso im Valle Antrona.

Nun bin ich vor allem mit den Randgebieten der 12 beschäftigt: Val Fenecchio und Ostflanke des Valle Antigorio.

Und da sich die 14 (Val Grande) erwartungsgemäß gut verkauft und auch hier bald schon wieder eine Neuauflage anstehen wird, bin ich auch in ihren Randgebieten (Südflanke Ossola) unterwegs.

Sämtliche Bilder zu diesen Touren wie immer in der Galerie meiner privaten Touren.



Neue Karten im Sonderangebot!

Karte Posted on 20/08/2020 16:53

Die nagelneuen, komplett überarbeiteten und durch viele Details (Wege, Namen) ergänzten Val-Grande-Karten (Geo4Map 14 und 15) gibt es NUR JETZT versandkostenfrei für Lieferungen nach Deutschland!

Preis pro Stück 12 Euro.

Angebot gültig bis Sonntag 23.08. 18 Uhr (Bestelleingang)! Also gleich bestellen, am besten per Email. Die Karten werden dann in der nächsten Woche verschickt, Bezahlung auf beiliegender Rechnung.

(Dieses Angebot gilt auch noch rückwirkend für bereits bestellte Karten.)

Auch der Versand in die Schweiz ist übrigens nicht überwältigend teuer: ganze 2 Euro. Und dies gilt zeitlich unbefristet.

Solltet ihr stattdessen in den lokalen Buchhandlungen nach den Neuauflagen Ausschau halten und euch nicht sicher sein, ob ihr auch wirklich das aktuellste Exemplar in den Händen haltet: ein Blick auf den Montorfano genügt. Links alt, rechts neu.

Ihr seht, auch die Grafik hat sich deutlich verbessert. Durch die neu eingefügten Schattierungen und die etwas feinere Schrift ist alles wesentlich besser les- und interpretierbar.

Dazu haben wir eine Menge „neuer“ Namen ausgegraben, insbesondere in der Gegend der Riserva Integrale und der Schlucht. Hier gebührt vor allem Ferruccio (in-valgrande.it) ein Lob – er ist unsere unermüdliche Spürnase in den lokalen Archiven.



Neuauflage Karten

Karte Posted on 28/07/2020 11:48

Tatatataaa! Da sind sie endlich, die lang ersehnten Neuauflagen der Val-Grande-Karten. Ab sofort beim Verlag erhältlich:

https://www.libreriageografica.com/59-geo4map?page=2

Neu erschienen sind die beiden Nummern, die den Nationalpark abdecken, also die 14 und 15.

Solche Verzögerungen (von immerhin fast einem Jahr) sind nicht immer nachteilig, in diesem Fall hatte ich dadurch die Gelegenheit, noch viele Wege und Pfade abzugehen und die entsprechenden Daten an den Verlag zu übermitteln, so dass vor allem die 14 mit der im Jahr 2018 erschienenen Ausgabe nicht mehr zu vergleichen ist.

Hier dennoch ein Vergleich – kleiner Ausschnitt der alten und neuen Karte:

Die Grafik hat sich ebenfalls deutlich verbessert.

Da auch die Bestände der Internet-Shops leergeräumt waren, solltet ihr auch bei Bestellungen über diese Kanäle keine alte Ware bekommen (natürlich ohne Gewähr).

Ich selbst werde voraussichtlich nächste Woche mit einem großen Paket beliefert und kann dann ebenfalls verschicken. Preis ganz normal 12 Euro. Versand in die Schweiz 1 bis 3 Karten 2 Euro (da ich aufgrund der nahen Grenze innerhalb der Schweiz versenden kann), nach Deutschland 1 Karte = 6 Euro, 2 Karten = 7 Euro, 3 Karten = 9 Euro.

Bestellungen werden gerne entgegengenommen, Versand kann allerdings erst ab voraussichtlich Mitte August erfolgen.

Die nächsten Aktualisierungen, eventuell noch in diesem Herbst (da bin ich vorsichtig geworden), betreffen dann die 5, 9, 12 und 13. Auch für diese Karten bin ich (sehr) aktiv im Gelände unterwegs und konnte und kann den Verlag mit vielen Daten beliefern.



Neues zur Karte

Karte Posted on 04/02/2020 17:59

Viele warten schon sehnsüchtig auf die Neuauflage der Val-Grande-Karten von Geo4Map (Nummer 13, 14 und 15), die mittlerweile überall vergriffen sind. Auch ich selbst habe außer meinen persönlichen Exemplaren keine mehr vorrätig.

Daher hier der aktuelle Stand der Dinge: das Material ist inzwischen in China bestellt, und da zahlreiche Kartenprodukte in den Druck gehen werden, handelt es sich um einen ganzen Container. Der wird dann demnächst die Reise über die Weltmeere antreten, mit der Ankunft in Genua wird im April gerechnet.

Daher ist weiterhin Geduld angesagt. Ich sehe das alles auch mit einem lachenden Auge, gibt es mir doch weiterhin Gelegenheit, Pfade und Namen aufzustöbern und die entsprechenden Daten an den Verlag zu liefern, den noch ist nichts an die Druckerei gesendet. Die Karte wird also immer besser und kompletter, bis April sollte kaum noch etwas fehlen. Schon jetzt sind mehr als 400 „neue“ Wege eingepflegt. Und die Fehler der Ausgabe von 2018 dürften dann endgültig ausgemerzt sein.



Aktualisierung Karte

Karte Posted on 18/11/2019 16:33

Die für Sommer 2019 geplante Veröffentlichung der Neuauflage der Geo4Map-Karte verschiebt sich leider weiter. Momentan ist sie für Frühjahr 2020 geplant.

Grund sind Sparmaßnahmen: der wirklich sehr kleine Verlag muss jeden Euro umdrehen und wartet daher, bis er eine große Anzahl Karten in den Druck geben kann, da dann der Stückpreis deutlich sinkt.

Das gibt mir die Gelegenheit, weitere Ortsbegehungen zu unternehmen (so es der viele Schnee denn zulässt) und so die Karte noch aktueller zu gestalten.

Und keine Sorge, früher oder später muss die Neuauflage erscheinen, denn die aktuellen Bestände sind so gut wie leergekauft.



Neuauflage der Karte: Geduld ist gefragt…

Karte Posted on 05/09/2019 10:15

Leider hat der Verlag Geo4Map derzeit mit ein paar Problemen bei der Druckerei zu kämpfen, daher verzögert sich die Erscheinung der dritten Auflage der Val-Grande-Karte noch um einige Zeit. Ich informiere euch natürlich sofort, wenn sie im Handel verfügbar ist.

In der Zwischenzeit nutze ich die Gelegenheit, um weitere kleinere Ergänzungen durchzugeben. So wird die dritte Auflage dann noch kompletter.

Das gilt auch für zum Beispiel die Nummer 12 „Valle Isorno“ nördlich des Val Grande, für die ich in letzter Zeit ebenfalls zahlreiche Korrekturen und Ergänzungen gesammelt habe. So werden die Ossola-Karten also langsam immer besser.



Neuauflage Karte

Karte Posted on 13/06/2019 18:29

Ende Juni werden die Geo4Map-Karten 14 und 15 (also diejenigen, die das Val Grande abdecken) in die dritte Auflage gehen.

Meine Daten sind größtenteils geliefert, über 200 neue Wege und 80 Korrekturen. Morgen noch eine Runde rund um Bondolo für letzte Aufzeichnungen, alles spätere kommt dann in die vierte Auflage.

Sollten euch Fehler aufgefallen sein oder solltet ihr sonstige Vorschläge haben: immer her damit. Vor der zweiten Auflage habe ich jeden Quadratmillimeter überprüft, und trotzdem komme ich jetzt auf 80 Korrekturen. Irgendwas rutscht einfach immer durch, für Hilfe bin ich stets dankbar. Schreibt mir einfach eine kurze Mail. Vielen Dank!



Geo4Map-Karten auf Amazon

Karte Posted on 29/11/2018 20:09

Auch bei der letzten Ausgabe der Geo4Map-Serie, der Nummer 13 „Valle Cannobina“, hat Christian auf Amazon eine leider nicht besonders erbauliche Beurteilung hinterlassen, wie auch schon bei den anderen von mir (mit)verantworteten 14 und 15. Wenn dort auch nicht ganz so schlimm.
Er bezieht sich insbesondere auf die angeblich komplett falsch eingetragenen Wege im Val Cavaglio. Komisch, bin ich diese Routen doch allesamt abgegangen und habe dem Verlag die entsprechenden GPS-Tracks zur Verfügung gestellt.

Sicherlich sind (auch) in dieser Ausgabe noch ein paar Fehler enthalten, und es gibt Ecken, in denen reichlich Wege fehlen. Bei einer Erstausgabe kein Wunder, im Laufe der Zeit sollte sich das durch fortlaufende Korrekturen verbessern. Selbst in „meiner“ Nummer 14 habe ich schon wieder ein paar Fehler entdeckt, irgendwas rutscht einfach immer durch.

Jedenfalls hier mal eine kleine Gegendarstellung in Form von Fotos, allesamt aus dem letzten Jahr:

Das erste Bild zeigt einen seit 30 Jahren zugewachsenen Aussichtspunkt, die weiteren einige der erwähnten, nicht existenten Wege. Nun ja.

Dazu muss auch gesagt werden, dass die neuen Karten eben gerade nicht nur gute Wanderwege wiedergeben. Ein Ziel ist unter anderem, gegen das Vergessen zu arbeiten und auch alte, noch einigermaßen begehbare Pfade aufzunehmen. Die schwarz eingetragenen Routen sind selbstverständlich nicht für jedermann. Aber halt doch noch vorhanden.



Neuauflage / Neuerscheinung Karte Val Grande

Karte Posted on 19/09/2018 18:23

Die erst im Mai erschienene 1:25’000-Karte von Geo4Map, für die ich sämtliche Wege mit GPS abgegangen bin und zusammen mit Ferruccio viele alte Namen ausgegraben habe, war bereits nach wenigen Monaten ausverkauft, so dass es nun schon eine Neuauflage davon gibt. In ihr sind einige neu erfasste Wege enthalten (vor allem in der Gegend des Pizzo Ragno und südlich vom Ossola über Migiandone) und es wurden ein paar Fehler korrigiert (insgesamt 35, es handelt sich jedoch hauptsächlich um Kleinigkeiten wie falsche Höhenangaben oder einen minimal falsch gezeichneten Wegverlauf, einen verschriebenen Namen oder eine vergessene Kapelle – ein paar Sachen rutschen einfach immer durch). Ab sofort bezieht ihr also bereits die zweite Auflage.

Auch die Anschlusskarte 15 „Alto Verbano“ ist schon wieder neu erschienen, auch hier wurden etliche Korrekturen vorgenommen.
Und endlich befindet sich auch die Karte 13 „Valle Cannobina“ im Handel. Hier war ich ebenfalls nicht ganz untätig… (besonders im wilden Val Cavaglio).

Die Karten sind in den Buchhandlungen vor Ort erhältlich oder zum Beispiel über Mapfox. Auch bei mir könnt ihr die Karten bestellen, allerdings kommt dann noch das recht teure Porto für eine Sendung aus Italien dazu, so dass sich das bei Einzelbestellungen kaum lohnt.



Präsentation der neuen Karte

Karte Posted on 05/05/2018 19:53

Falls jemand von euch am 22. Mai zufällig in Verbania sein sollte…

Ich werde im „Il Maggiore“ einen (Dia-)Vortrag über die zurückliegenden 15 Monate Arbeit an der Karte halten.



neue Karte veröffentlicht

Karte Posted on 02/05/2018 19:20

Hier ist sie, die neue Val-Grande-Karte. Genau genommen sind es deren zwei, aber ich bin halt „nur“ für die Eintragungen in Nummer 14 verantwortlich.
Ab nächster Woche sollte es sie in allen Buchhandlungen im VCO geben. Im Ausland wird sie voraussichtlich erst in ein paar Wochen erhältlich sein, daher gibt es sie auch noch nicht auf Amazon.



« VorherigeWeiter »