Blog Image

Val Grande und Ossola

ein Blog ganz und gar meiner Wahlheimat - dem Parco Nazionale Val Grande - gewidmet...

Aktuelles über Wege, Hütten und schlicht und ergreifend ein Leben in und von der größten Wildnis Italiens. Hier gibt es eine Menge nützliche Infos zur Situation im Park und den einen oder anderen Tipp für diese oder jene Route... Für Führungen stehe ich JEDERZEIT zur Verfügung - weitere Infos auf www.piemont-trekking.de

viel Neuschnee

Schneelage Posted on 11/02/2024 13:47

Nachdem wir bisher nun schon zum dritten Mal in Folge einen extrem schneearmen Winter hatten (siehe Fotos meiner Touren im Januar und Februar), hat Frau Holle gestern und vorgestern doch noch einmal ordentlich die Decken geschüttelt. Die Schneefallgrenze blieb für Februar relativ hoch (1200m), doch in höheren Lagen gab es bis zu 70cm Neuschnee.

Die Tourenmöglichkeiten beschränken sich in nächster Zeit also auf die tieferen Lagen.



weißes Val Grande

Schneelage Posted on 18/01/2024 09:08

Die letzten Tage war ich im winterlichen Oberen Val Grande unterwegs, und ich muss zugeben, dass ich dann doch nicht mit so viel Schnee gerechnet hatte. Sonst hätte ich wohl die Schneeschuhe eingepackt… Auf den Pässen liegen aktuell ungefähr 30cm teilweise verharschter Pulverschnee, der das Vorwärtskommen äußerst mühsam gestaltet. Aber Schritt für Schritt, Stapfen für Stapfen habe ich auch das geschafft.

In der letzten Nacht hat es erneut leicht geschneit, zwischen 5 und 10cm sind nochmals dazugekommen. Das sollte es jetzt aber erst einmal gewesen sein. Die Schneegrenze befindet sich bei ungefähr 800m, ab 1300m wird es anstrengend. Auch dort, wo wenig Schnee liegt, sind Steigeisen unbedingt zu empfehlen, da der Boden gefroren ist und der tagsüber anschmelzende Schnee nachts zu Eis wird.



reichlich Neuschnee

Schneelage Posted on 05/01/2024 17:46

Heute schneit es anhaltend und auch relativ weit herunter (600 bis 800m). Und vor allem wesentlich mehr, als die ursprünglich angekündigten 5 bis 10cm (Meteoschweiz). Aktuell sind wir schon bei 20cm (Messstationen ARPA Piemonte) und es schneit immer noch.

Ausflüge in höhere Lagen wie noch in den letzten beiden Wochen (siehe Fotogalerie 2023 und 2024) sind also erst einmal nicht mehr möglich, nun ruft der Kastanienwald… Aber dort gibt es auch noch ausreichend Pfade für die Karten von Geo4Map zu erkunden.



nochmal Neuschnee

Schneelage Posted on 05/11/2023 15:25

Letzte Nacht hat es praktisch durchgeregnet bzw. ab ungefähr 1200m geschneit. In höheren Lagen, also auf den Pässen auf 1800m, liegen nun etwa 30cm Neuschnee (offiziell gemessene Höhe Lago di Larecchio im Valle Isorno 26cm, Quelle Arpa Piemonte).

Touren ins Obere Val Grande sind daher nur noch sehr erschwert möglich. Mit anderen Worten: die Saison ist vorbei. Früher als die letzten Jahre, aber auch nicht extrem ungewöhnlich Anfang November. Da kann das schon mal passieren.

Hier ein paar aktuelle Eindrücke aus dem Valle Loana und von Scaredi mit Blick ins Val Grande:

Fotos: Erica Dinetti



Neuschnee

Schneelage Posted on 03/11/2023 14:11

Im Vergleich zu den letzten beiden Jahren schaut der Winter dieses Mal recht früh vorbei, gestern hat es oberhalb von 1600m eine ordentliche Portion Neuschnee gegeben.

Morgen kommen nochmals 10 bis 20 Zentimeter dazu, das heißt das Val Grande fällt nun wohl in den verdienten Winterschlaf. Touren über die Pässe und Grate werden dann nicht mehr einfach möglich sein.



Schnee spielt im Val Grande kaum noch eine Rolle

Schneelage Posted on 17/05/2023 21:47

Nach den letzten recht feuchten Tagen ist trotz einer relativ niedrigen Nullgradgrenze bei nur knapp über 2000m auch auf den Nordseiten der Schnee stark zurückgegangen. Die wichtigsten Routen sind inzwischen schneefrei, einzig auf der Nordseite des Passo di Basagrana und rund um Cortechiuso liegen noch ein paar wenige Reste. Und Bocchetta di Campo sowie die umliegenden Gipfel sind nach wie vor nicht bzw. nur schwer erreichbar.

Von den offiziellen Routen bleibt im Grunde nur der Sentiero Bove weiterhin unbegehbar. Voraussichtlich noch ein oder zwei Wochen, dann sollte man auch dort durchkommen.

Achtung, nach einem eher verregneten Auffahrts-Wochenende wird das Pfingstwochenende vermutlich umso voller, entsprechendes Wetter vorausgesetzt. Allein für Mottac haben sich mehrere Gruppen „angemeldet“. In den nächsten Wochen (Höchstsaison!) besser nicht ohne Zelt unterwegs sein.



Schneelage

Schneelage Posted on 02/05/2023 19:06

Nach dem Neuschnee der letzten Tage (der doch bis auf circa 1800m herunterkam), sind die Pässe wieder recht verschneit. In der mittlerweile warmen Frühlingssonne sollte er aber rasch wieder abtauen.

Bis die Übergänge jedoch wirklich schneefrei sind, wird es schon noch ein paar Wochen dauern. So sieht es derzeit rund um Scaredi aus:

Da kommt man natürlich schon drüber, doch von den Gipfeln und auch den Pässen nach Cortechiuso und Bocchetta di Campo kann ich nur abraten. Letzteres wird wohl auch in diesem Jahr nicht vor Anfang/Mitte Juni erreichbar sein. Also eigentlich wie immer.



🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧🌧

Schneelage, unterwegs Posted on 01/05/2023 11:19

Es gibt ihn also doch noch, den Regen. Und zwar den richtigen, nicht zu stark und nicht zu schwach. Zwei Tage kontinuierlicher Dauerregen, das ist genau das, was der völlig ausgetrocknete Boden braucht.

Am grundsätzlichen Problem, der mangelnden Reserve in Form von Schnee, ändert das zwar wenig, doch die Vorräte können nun schon etwas aufgefüllt werden. Mal sehen, ob es ausreicht, die Quellen wieder sprudeln zu lassen – zahlreiche Ortschaften mussten bereits mit Tankwagen versorgt werden.

Für den Monat Mai sollte es also zumindest im Val Grande keine größeren Probleme mit der Wasserversorgung geben. Vor allem, da das Wetter erst einmal instabil bleiben soll – typisch Mai also. „Typisch“ hatten wir hier lange nicht mehr…

Die Schneefallgrenze ist übrigens für die Jahreszeit relativ niedrig und bewegt sich bei 2000m. Hoch genug für die Pässe des Val Grande, die Nordflanken sollten nun schön freigewaschen werden. Ab Mitte Mai dürften somit die Normalrouten wieder gut begehbar sein.



ein Tropfen auf den trockenen Stein

Schneelage, unterwegs Posted on 21/04/2023 14:42

Seit langer Zeit regnet es im Süden mal wieder. Doch die große Trockenheit können die paar Tropfen kaum mildern… Von den teilweise erwarteten bis zu 300mm sind im Ossola gerade einmal 15 übriggeblieben.

Die verschiedenen Vorhersagemodelle waren sich recht uneins, ob es die größten Niederschläge nun weiter im Westen oder weiter im Osten geben wird – jetzt kann man sagen: weiter im Osten. Das Tessin hat eine ordentliche Menge abbekommen, das Ossola nicht.

deutliche Südwestströmung: am Lago 60mm, in Domodossola 15mm (auf Mottac wurden nur 8mm registriert, weil der Regen im Laufe der Nacht in Schnee übergegangen ist) / Quelle: ARPA Piemonte

Daher hat es auch nicht die ganz großen Schneemengen gegeben (die Rede war von bis zu einem halben Meter). Oberhalb von 1500m ist aber durchaus alles weiß, dort liegen zwischen 10 und 20cm. Das schmilzt um diese Jahreszeit natürlich schnell wieder weg, doch die nächsten Tage wird man wohl erst einmal auf Touren über die Pässe verzichten müssen.

So oder so wird der Niederschlag kaum dazu ausgereicht haben, die ausgetrockneten Quellen zu füllen. Und für nächste Woche ist schon wieder ein größeres Hochdruckgebiet angekündigt. Die Trockenperiode geht also weiter.



Ostern im Oberen Val Grande

Schneelage, unterwegs Posted on 06/04/2023 22:56

Da mich derzeit einige Emails mit Nachfragen zur Situation im Val Grande erreichen, hier nochmal ein wichtiger Hinweis.

Für Touren im Oberen Val Grande ist der April noch sehr früh im Jahr, normalerweise kann man dort ab Mitte Mai unterwegs sein. Der wiederholt sehr schneearme Winter eröffnet jedoch schon jetzt eingeschränkte Tourenmöglichkeiten. Diese sind aber eben noch sehr eingeschränkt, an „normales“ Wandern ist noch nicht zu denken, da die Nordhänge ab 1500m trotz allem verschneit und vereist sind.

Die einzigen relativ unproblematischen Durchquerungen sind jene von Malesco nach Premosello via Scaredi oder Vald, In la Piana und Colma. Aufgrund der derzeit sehr niedrigen Nachttemperaturen empfehle ich aber auch für diese, die Steigeisen einzupacken. Auch wenige Zentimeter vereister Schnee können sehr unangenehm werden.

Wesentlich mehr Schnee findet man zwischen Quagiui und Usciolo, zwischen Menta und Ragozzale und vor allem zwischen Parpinasca und Basagrana.

verschneite Nordseiten über Parpinasca: Togano, Basagrana, Tignolino, Nava, Menta, Pozzolo

Auch Pässe wie die Bocchetta di Terza und die Bocchetta di Cortechiuso sind noch nicht bzw. nur erschwert passierbar. Nicht zu denken ist an Dinge wie Bocchetta di Campo oder den Sentiero Bove.

Achtung, der April gehört im Gebirge noch zur Jahreszeit Winter und ist nicht für Wanderer ohne ausreichende Erfahrung und Ausrüstung geeignet!



Schneelage

Schneelage Posted on 05/04/2023 21:38

Kurz vor Ostern noch mal ein kurzes Update zur allgemeinen Situation.

Die Hauptdurchquerungen des Oberen Val Grande (Malesco -> Premosello via Vald/Scaredi und Colma) sind relativ problemlos möglich. Auf den Nordseiten liegt noch etwas Schnee, insbesondere im Val Vigezzo, und durch die aktuell sehr niedrigen Temperaturen ist damit zu rechnen, dass er vereist, daher können Leichtsteigeisen/Grödel nicht schaden.

Die Zugänge von Trontano (Basagrana, Ragozzale) sind noch ordentlich verschneit. Basagrana etwas mehr als Ragozzale. Für beide Pässe ist alpine Erfahrung mit entsprechender Ausrüstung nötig.

Im Unteren Val Grande (rund um Cicogna) ist mehr oder weniger alles möglich. Auf den Nordseiten ist jedoch auch hier ab circa 1500m mit Schneeresten zu rechnen.

Derzeit ist schon ganz gut was los, man sieht für die Jahreszeit außergewöhnlich viele Wanderer mit schweren Rucksäcken in Richtung Val Grande aufbrechen. In den nächsten zwei Wochen wird man in den Hütten also wohl eher nicht die ganz große Einsamkeit vorfinden.



Schneelage unverändert

Schneelage Posted on 21/03/2023 19:17

Nach einem dreiwöchigen Trekking durch die Berge der Amalfitana bin ich wieder im Ossola und kann abgesehen von den sprießenden Blättern und Blumen keinen echten Unterschied zu Ende Februar ausmachen.

Im März hat es genau einmal geregnet bzw. geschneit, das jedoch recht kräftig. Daher gilt nach wie vor, dass wir für die Jahreszeit zwar sehr wenig Schnee haben, oberhalb von ungefähr 1400m (Nordseiten) bzw. 2000m (Südseiten) man dennoch nicht schneefrei durchkommt. Unternehmungen im Oberen Val Grande bleiben daher erst einmal guten Alpinisten mit entsprechender Ausrüstung vorbehalten. Am ehesten ist ein Zugang via Colma möglich. Auch Scaredi geht einigermaßen. Die Westpässe (Ragozzale, Basagrana) weisen eine höhere Schneelast auf, hier wird es kompliziert. An Sachen wie Bocchetta di Campo ist noch nicht zu denken, das geht normalerweise nicht vor Juni.

Daher empfehle ich also auch für die Osterferien, sich näher am Lago Maggiore aufzuhalten und Touren durchs Untere Val Grande, Valle Cannobina und im Alto Verbano zu unternehmen.



nach wie vor extrem wenig Schnee

Schneelage Posted on 28/02/2023 14:08

Nach dem komplett schneefreien Winter 2021/22 schüttelt Frau Holle auch in diesem Jahr nur sehr sporadisch ihre Decken.

Die Südseiten sind nach wie vor praktisch vollständig aper, auf den Nordseiten muss man ab ungefähr 1200m mit einer dünnen, oft überfrorenen Schneedecke rechnen (Steigeisen obligatorisch!). Es gibt jedoch regional große Unterschiede. Im Unteren Val Grande liegt grundsätzlich etwas mehr Schnee, da es dort auch leicht höhere Niederschlagsmengen gegeben hat als beispielsweise im Oberen Val Grande und im Ossola. Und das Vigezzo ist traditionell verschneiter als andere Gegenden.

Dennoch kann man natürlich mit der entsprechenden Ausrüstung und Erfahrung derzeit sehr gut unterwegs sein. Mitte Februar war ich nun bereits zum dritten Mal in diesem Winter auf Mottac, dort gibt es nun definitiv nichts mehr zu putzen oder zu reparieren… (Fotos)

Aktuell ist das Wetter recht unbeständig, doch richtig schneien tut es nie. In den letzten Tagen sind ein paar wenige Zentimeter heruntergekommen, die kaum liegengeblieben sind. Und ein größeres Tief ist auch nicht in Sicht.



Schneesituation

Schneelage Posted on 19/01/2023 11:13

Nachdem der viele Schnee von Anfang Dezember der „Hitzewelle“ (ein für diese Jahreszeit durchaus passender Begriff…) über Weihnachten und Neujahr zum Opfer gefallen ist, hat es sowohl am 8. als auch am 17. Januar wieder etwas geschneit. Allerdings deutlich weniger als erwartet, in höheren Lagen sind insgesamt kaum 20cm gefallen.

Im Vergleich zum langjährigen Mittel haben wir derzeit weniger als halb soviel Schnee (Quelle: SLF). Allerdings ist es nun bitterkalt, die paar frisch gefallenen Zentimeter werden also erst einmal liegenbleiben. Zudem wird nun das Eis ein wichtiger Faktor bei Wanderungen in der Gegend werden: ohne Steigeisen sollte man nicht mehr unterwegs sein.



Schneeschmelze über Weihnachten

Schneelage Posted on 27/12/2022 15:47

Auch hier hat das außergewöhnlich warme Weihnachten seine Spuren hinterlassen. Die Südhänge sind mittlerweile bis in höhere Lagen schneefrei (circa 1500m bis 1800m), auf den Nordhängen hat sich der Schnee bis auf über 1000m zurückgezogen.

Damit sind Wanderungen im Val d’Ossola und auch im Unteren Val Grande wieder relativ problemlos möglich. Die Pässe ins Obere Val Grande weisen noch eine Schneelast von 30 bis 40cm auf, dort geht es also nur mit entsprechender Ausrüstung.



Weiter »